Das Inhouse-SEO Briefing am Morgen

vom 10. Januar 2020

Kurz zusammengefasst, was für deinen Job relevant ist.

Google Search Console unterstützt auch site:Abfragen. Offensichtlich unterstützt die Google Search Console nun auch die sogenannten „site:“-Abfragen. Dies kann in Zukunft auch interessante Rückschlüsse zulassen. Zum Beispiel ob eine Domain durch jemand anders analysiert wurde.

https://twitter.com/glenngabe/status/1215254313158807552

Schema.org – Daten müssen OnPage sein nicht in PDFs. Auf Twitter wurde die Frage gestellt, ob strukturierte Daten nach schema.org auch in einem FAQ-PDF eingebaut werden können. John Müllers Antwort dazu lautete, dass diese Daten immer OnPage eingebaut werden müssen.

https://www.seroundtable.com/google-faq-schema-pdf-28811.html

Das war's auch schon wieder für heute, bis morgen!

Dominik Schwarz
Dominik Schwarz
Herausgeber, Vertical Inhouse

Vergangene Inhouse-SEO Briefings am Morgen

vom 21. Januar 2020
Der Domainname ist und bleibt das wichtigste einer Webseite. Und: Warum eine Webseite mit „Null-Fehlern“ auch „null“ Traffic haben kann.
vom 22. Januar 2020
Die SEO-Verlierer 2019. Und: Gendergerechte Stellenausschreibungen und die SEO.
vom 23. Januar 2020
Wie man mit dem neuen „Favicon-SEO“ umgeht. Und: Beim Wechsel auf neue strukturierte Daten ist Vorsicht geboten!
vom 24. Januar 2020
Sollte eine „leicht hackbare“ Webseite ein (negativer) Rankingfaktor sein? Und: Mobile Search: Anchor-Links sind kein Problem.

Jetzt anmelden

Hier kannst du deinen Code anfordern.
*Berufliche E-Mail-Adresse
(Freischaltung nur für Inhouse-Angestellte, keine Agenturen)