Das Inhouse-SEO Briefing am Morgen

vom 26. Juni 2020

Kurz zusammengefasst, was für deinen Job relevant ist.

Google: Bestimmung aus welchem Land gecrawlt wird kann nicht kontrolliert werden. Googles John Müller hat via Twitter bekannt gegeben, dass man es nicht kontrollieren kann, von welchem Land aus der Google Crawler die eigenen Seiten besucht. In der Regel sei dies aus den USA heraus – kann jedoch auch aus einem anderen Land heraus sein.

https://www.seroundtable.com/googlebot-regional-controls-29677.html

Die semantische Suche verstehen um die SEO zu boosten. Der Autor Sean Si schreibt auf seinem Blog „seo-hacker.com“ darüber, wie man die semantische Suche versteht und wie diese dann auch helfen kann, die eigene SEO zu boosten.

https://seo-hacker.com/semantic-search-seo/

Das war's auch schon wieder für heute, bis morgen!

Dominik Schwarz
Dominik Schwarz
Herausgeber, Vertical Inhouse

Vergangene Inhouse-SEO Briefings am Morgen

vom 30. Juni 2020
SEO-Monatsrückblick 2020. Und: Google: SEO-Plugins erzielen keine Top-Rankings.
vom 1. Juli 2020
Was steht eigentlich in einem CNAME? Und: Natürliche Verlinkungen durch optimierte Ankertexte.
vom 2. Juli 2020
SEO in die Product-Triangle integrieren. Und: Was John Müller über Content sagt.
vom 3. Juli 2020
Google befragt SEOs zu Covid-19. Und: Wie Google Image-Search Suchergebnisse ranken lassen könnte.

Jetzt anmelden

Hier kannst du deinen Code anfordern.
*Berufliche E-Mail-Adresse
(Freischaltung nur für Inhouse-Angestellte, keine Agenturen)