Das Inhouse-SEO Briefing am Morgen

vom 7. Januar 2022

Kurz zusammengefasst, was für deinen Job relevant ist.

Änderungen bei products rich results in der Google Search Console Google hat Änderungen in der Search Console vorgenommen. Konkret geht es um die Behandlung von Fehlern bei strukturierten Daten von Produkten. Dadurch kann es zu Änderungen beim Schweregrad von Problemen kommen (aus Fehlern können infolge der Anpassungen beispielsweise Warnungen werden).

https://support.google.com/webmasters/answer/6211453?hl=en#zippy=%2Crich-result-reports

Google hat keine Probleme mit großen HTML-Dateien Im Rahmen einer Twitter-Diskussion erklärt John Müller, dass Google auch mit sehr großen HTML-Dateien problemlos umzugehen weiß. Grund für die Aussage war folgende Frage eines Nutzers: "Hat Google ein Limit für das Crawlen langer Seiten - Bing markiert einige unserer langen Beiträge als zu langes HTML."

https://twitter.com/JohnMu/status/1468538974406946823

Keine Entfernung aus der Google-Suche durch duplizierte Seite Im konkreten Fall geht es um die Frage eines Users bei Reddit, dessen Seite sowohl mit Domain-Namen, als auch mit IP-Adresse im Index auftaucht. John Müller von Google gibt zu verstehen, dass eventuelle Probleme mit der Seite auf andere (technische) Faktoren zurückzuführen sind, die sich nur durch viel Arbeit beheben lassen.

https://tinyurl.com/4mbnmrch

Schlechte Übersetzung kann Original beeinflussen Während der SEO office-hours vom 31. Dezember wird erklärt, dass eine schlechte Übersetzung sich auf andere Seitenbestandteile auswirkt. Das liegt daran, dass Google bei der Bewertung einer Seite viele unterschiedliche Faktoren betrachtet. Wer negative Auswirkungen bemerkt, sollte in diesem Bereich tätig werden.

https://www.youtube.com/watch?v=MrgtKt4u8nk

Seiten die wie Fehlerseiten aussehen werden auch so behandelt Sogenannte softe 404-Seiten können beispielsweise Hinweise an User sein, wenn eine Eingabe in einer Suchmaske zu einem negativen Ergebnis (beispielsweise bei Liefergebieten) führt. Diese Seiten werden wie Fehlerseiten behandelt, was sich im vorliegenden Fall durch die Entfernung des Texts beheben lässt.

https://twitter.com/JohnMu/status/1476599578438811657

Die 9 wichtigsten SEO-Trends für 2022 In Sachen SEO-Trends war 2021 spannend und 2022 geht es genauso weiter. Die wichtigsten Trends für dieses Jahr fasst Fionn Kientzler zusammen. Ein Beispiel für einen entscheidenden SEO-Trend sind die Core-Web-Vitals, die die SEO in 2021 maßgeblich geprägt haben. Diese Prägung wird sich weiter fortsetzen.

https://suxeedo.de/magazine/content/seo-trends/

Bing startet IndexNow-Plugin für WordPress Mit IndexNow von Bing haben Seitenbetreiber die Möglichkeit, Änderungen an ihren Seiten selbstständig an die Suchmaschine zu melden, um eine Indexierung anzustoßen. Um dies zu vereinfachen, hat Microsoft jetzt ein entsprechendes WordPress-Plugin veröffentlicht.

https://searchengineland.com/indexnow-plugin-for-wordpress-378228

SEO-Vorschau für 2021 auf dem Prüfstand & Ausblick auf 2022 Auf seinem Blog blickt Kevin Indig auf seine SEO-Vorhersagen für 2021 zurück und evaluiert diese in der Rückschau. Außerdem erfolgt ein Ausblick auf mögliche Neuerungen, die SEOs in 2022 erwarten.

https://www.kevin-indig.com/my-seo-and-growth-predictions-for-2022/

Wirkt sich die Domain-Endung auf SEO aus? Im Rahmen von Ask Googlebot gibt John Müller zu verstehen, dass sich die Domain-Endung nicht auf die SEO-Optimierung auswirkt. Es ist unerheblich, ob .com oder eine der neuen Top-level Domains (beispielsweise .space) verwendet wird.

https://www.youtube.com/watch?v=9ERB7gJV7o8

Google behebt Benutzer- und Berechtigungsprobleme mit Search Console Schon im November tritt ein Problem mit den Berechtigungen in der Search Console auf. Hierbei wurde Ownern angezeigt, dass sie delegierte Inhaber seien. Die Sektion für Nutzer und Berechtigungen wurde in diesem Fall allerdings nicht angezeigt. Das Problem soll nun behoben sein.

https://support.google.com/webmasters/thread/136042635/are-you-not-seeing-users-and-permissions-in-search-console-settings-read-this

Das war's auch schon wieder für heute, bis morgen!

Dominik Schwarz
Dominik Schwarz
Herausgeber, Vertical Inhouse

Vergangene Inhouse-SEO Briefings am Morgen

vom 17. Dezember 2021
Kategorie- oder Themenname im URL-Slug ist für SEO unwichtig Auf Twitter kam die Frage auf, ob die Angabe von Kategorie- oder Themennamen in den URL-Slug Auswirkungen auf Rankings hat. Daraufhin antwortete John Mueller von Google mit einem sehr eindeutigen: „NULL.“
vom 14. Januar 2022
Twitter testet neue Features Letzte Woche wurden mehrere Twitter-Updates veröffentlicht, die vorerst nur auf iOs getestet werden. Dazu gehören unter anderem neue Möglichkeiten, um auf Tweets zu reagieren, zum Beispiel mit Tweet-Reaktionsvideos sowie eine neue Topics-Tag-Bar, mit der Nutzer direkt zu den Themen springen können, die sie am meisten interessieren.
vom 21. Januar 2022
IndexNow: URLs werden automatisch geteilt Wie Microsoft in einem Blogbeitrag ankündigt, werden per IndexNow eingereichte URLs automatisch mit den unterstützen Suchmaschinen geteilt. Wird beispielsweise Bing per API über Änderungen informiert, erhält Yandex diese Informationen ohne zusätzlichen Aufwand für den Seitenbetreiber.

Jetzt anmelden

Hier kannst du deinen Code anfordern.
*Berufliche E-Mail-Adresse
(Freischaltung nur für Inhouse-Angestellte, keine Agenturen)